Das GZL Gesundheitszentrum am Löwen – alles für die Gesundheit unter einem Dach

Preetz ist das Gesundheitszentrum des Kreises Plön – und das nicht zuletzt wegen des GZL Gesundheitszentrum am Löwen. Und dies bereits seit drei Generationen. Als familiengeführtes Unternehmen liegt uns eines ganz besonders am Herzen: mit unseren zahlreichen Dienstleistungen und unseren ausgewählten Produkten für unsere Kunden und Patienten da zu sein. Dazu gehört, Ihnen lange Wege – zu verschiedenen Praxen oder Dienstleistern aus dem Gesundheitsbereich – zu ersparen.

Der Name „Löwen-Apotheke“ stammt von der gleichnamigen Apotheke in Rügenwalde an der Ostsee. 1935 übernahm der Großvater der heutigen Firmenchefinnen dort die Apotheke. Nach dem Krieg begann der Neubeginn gewissermaßen aus dem Nichts. 1948 erhielt Willy Krause die Konzession zum Betrieb einer Apotheke in Preetz in der Schellhorner Straße 1. Wenige Jahre später zogen Vater Willy und Sohn Wolf-Peter Krause mit ihrer Apotheke zum Markt in Preetz um – übrigens die gleiche Straßen- und Hausbezeichnung, die die Löwen-Apotheke in Rügenwalde hatte. Der Grundgedanke war und ist bis heute, sich nicht nur auf die Erkennung und Behandlung von Krankheiten zu beschränken, sondern den Gedanken der Gesundheit und der Vorbeugung in den Mittelpunkt der Arbeit zu stellen. Dieser Gedanke steht auch heute noch im Mittelpunkt bei den Töchtern Kristina Böhm und Bettina Krause, die 2003 bzw. 2005 die Geschäftsleitung übernahmen.
Sie erweiterten zusammen mit ihrem Vater das Stammhaus in den letzten Jahren kontinuierlich – auf eine Größe von mittlerweile 7.000 Quadratmetern. Unter einem Dach befinden sich nun nicht nur die Apotheke und das Sanitätshaus mit modernen Werkstätten für Orthopädie, Schuh-Orthopädie und Rehabilitation sowie eine Parfümerie mit Beauty-Lounge und ein Reformhaus. Außerdem stehen die Kompetenzzentren Fuß, Wunde und Lymphologie sowie das Kompetenzzentrum Brust zur Verfügung. In den angrenzenden Ärztehäusern befinden sich Praxen für Allgemeinmedizin, Orthopädie, Dermatologie und Gynäkologie sowie eine Hebammenpraxis. Darüber hinaus gibt es Praxen für Innere Medizin, eine Praxis für Kinder- und Jugendmedizin, einen Hörgeräteakustiker und Praxen für Logopädie sowie Physio- und Ergotherapie – ganz nach dem Anspruch des Hauses: alles für die Gesundheit unter einem Dach.

Alle vier Häuser sind untereinander zum Gesundheitszentrum am Löwen verbunden, um die Wege so kurz wie möglich zu halten. Damit sind aber auch direkte Absprachen zwischen Arzt und dem Fachpersonal möglich. Jeder Bereich kann sich die Fachkraft zur Beratung sofort dazuholen. Die Mitarbeiter der Fachbereiche sind dabei nicht nur in der nahen Preetzer Klinik des Kreises tätig. Zusätzliche Filialen hat das Gesundheitszentrum am Löwen in Kiel, in der Plöner Straße und den Sana Kliniken in Eutin, in der Mühlenbergklinik in Malente, im „Alten Posthof“ in Lütjenburg, in der Klinik für Frührehabilitation im Westküstenklinikum (WKK) und im angeschlossenen Ärztehaus am WKK in Heide. Insgesamt beschäftigt das Gesundheitszentrum derzeit rund 140 Mitarbeiter.

Hausintern legt das Unternehmen nicht nur Wert auf gut geschulte Mitarbeiter, sondern auch auf den Team-Gedanken. Zu der kooperativen Unternehmenskultur gehört, dass in Teams gearbeitet wird, die sich fortbilden, ergänzen und vor allem selbstständig arbeiten können. Wer sich wohlfühlt, strahlt dies auch gegenüber dem Kunden aus. Das zeigt sich in der Beratung im Gesundheitszentrum am Löwen oder auch bei Hausbesuchen in ganz Schleswig-Holstein, beispielsweise zur Wohnraumanpassung. Und nicht zuletzt hat sich der Löwen-Info-Treff mit seinem Seminarraum zu einem Zentrum für abwechslungsreiche Vorträge und Schulungen über Gesundheitsthemen und -vorsorge entwickelt.

Der Grundgedanke war und ist bis heute, sich nicht nur auf die Erkennung und Behandlung von Krankheiten zu beschränken, sondern den Gedanken der Gesundheit und der Vorbeugung in den Mittelpunkt der Arbeit zu stellen.